Das THMS Infektionsschutz                               Programm!

Das Wissen über die Entstehung und Auslösern von Allergien ist noch immer nicht vollkommen erforscht.

Was wir sicher Wissen ist, das Enzyme in den Ausscheidungen der Hausstaubmilben Proteasen (Eiweiß-Enzyme) sind,  die man Allergene nennt die unser Immunsystem schädigen Allergien verursachen oder lebensbedrohliche allergische Reaktionen auslösen können.

 

Wir nutzen unsere Betten im Durchschnitt 7 Stunden täglich. Hotel Matratzen darum ist gerade die Matratzen Hygiene besonders wichtig.

Für Allergiker ist schon der Kontakt mit Allergenen dafür verantwortlich Allergische Reaktionen auszulösen, die mitunter lebensbedrohlich sein können.

Diese Allergene finden den Weg in unseren Organismus durch die Haut oder Durch Einatmen. 

Sicher ist auch, wer erst einmal eine Allergie hat, wird er sich ein Leben lang damit herumschlagen müssen, da es bisher nicht gelungen ist Allergien zu heilen.

 

Schlimmer noch, Allergien können durch den andauernden (chronisch) Verlauf auch unser Erbgut verändern, somit können folgende Generationen bereits mit diesen Allergien geboren werden.

 

Wir vom THMS haben uns auf den sehr vernachlässigten Bereich der Textile Hygiene spezialisiert.

Gerade hier ist auch die größte Quelle von ALLERGENEN, da in allen Textilien, die von uns genutzt werden Milben ungestört leben und massenhaft Allergene produzieren können.

Aber auch andere Erreger bleiben gerade in gemeinschaftlich genutzten Textilien zurück.

Hotel Matratzen werden Jahr für Jahr von mehr als 120 Personen genutzt, die in diesem Zeitraum rund 180 Liter Körperflüssigkeiten verbunden mit Viren, Bakterien und Pilzsporen zurücklassen, ohne das sie gewaschen oder desinfiziert wurden.

Bakterien, Viren und gerade Pilzsporen überleben mehrere Wochen und können an andere Nutzer übertragen werden.

Da schützt die frisch gewaschene Bettwäsche wenig.

Die mit Allergenen und anderen Erregern behafteten Staubpartikel aus der Matratze, wirbeln durch die Raumluft und verteilen sich im Raum. 

Daher spricht man von Hausstaub Allergenen, die bestehende Allergien wie Asthma Anfälle auslösen können.

 

In Räumen mit Klimageräten wird die Luft angesaugt und durch Kühllamellen wieder in den Raum geblasen. Dabei werden auch die Allergene mit dem Hausstaub angesaugt und bleiben an den feuchten Lamellen der Klimaanlage haften.

Sobald die Klimaanlage abgeschaltet wird, beginnt ein gefährlicher Prozess. 

Die mit Allergenen und anderen Erregern behafteten Staubpartikel aus der Matratze, entwickeln sich in Verbindung mit  Wasser zum Beispiel zu dem schwarzen Pilz, der dann auch deutlich zu sehen ist und dafür bekannt ist Asthma Erkrankungen zu verursachen. 

 

Aber auch Viren und Bakterien entwickeln sich unter diesen warm feuchten Verhältnissen sehr schnell weiter und werden dann auch wieder in die Raumluft geblasen.

Es gibt mehr als 50 meldepflichtige hoch infektiöse Erreger, wie Noro-Viren, Influenza oder ein anderer aus der Gruppe. 

Somit sind wir ständig der Gefahr von Infektionen aus den Textilien gefährdet, die man nicht waschen kann. 

Um dieses Übel an der Wurzel zu packen, gibt es nur eine Möglichkeit.

 

Die als Allergen Produzenten bekannten Milben und Erreger wie Viren, Bakterien und Pilzsporen müssen durch Behandlung mit geprüften Produkte schon in den Textilien, in die sie eingebracht wurden, abgetötet werden. 

 

Wobei natürlich wichtig ist, das nur geprüfte Produkte zur Anwendung kommen. 

 

In Deutschland wurden von ÖKO Test 13 Produkte getestet, wovon keines wirksam war. 

Gerade im Hotelgewerbe haben wir unglaubliche Zustände auch in 5 Sterne Hotels gefunden. Die Gefahr der Infektion mit Erregern ist dort besonders hoch, wenn man bedenkt, dass die gleiche Matratze von mehr als 120 Personen jedes Jahr genutzt wird ohne gewaschen zu werden.  

Alleine das Absaugen der Matratzen ist kein ausreichender Schutz, da Milben und Erreger von jedem Gast wieder neu eingebracht werden. 

 

Das Reinigen mit Dampf sollte man unterlassen, da der Dampf abkühlt und wieder zu Wasser wird und in Verbindung mit dem Milbenkot zum schwarzen Pilz mutiert. 

 

Ich habe Matratzen gesehen, in der sich der schwarze Pilz ausgebreitet hatte, die waren nicht mehr verwendbar.

Auch frisch aufgelegte Bettwäsche ist kein Schutz vor möglichen Infektionen. 

Matratzen-Schoner ebenso wenig, da sich Milben und Erreger dort und in der darunter liegenden Matratzen ansiedeln. 

 

Wenn die Matratzen nicht nach jedem Gast Wechsel desinfiziert und Milben abgetötet werden, ist es sicher, dass von dort aus Erreger neue Wirte finden und stetig die Gefahr besteht mit dem Allergen aus dem Milbenkot in Kontakt zu kommen.

 

Gerade im Hotelgewerbe hat der Betreiber auch die Verpflichtung zum Schutz der Gesundheit gegenüber seinen Gästen, wofür er natürlich auch haftbar gemacht werden kann.

Das Wissen über den Zustand infektiösen Matratzen ist mehr als nur fahrlässige Körperverletzung. 

Im privaten Bereich kann jeder selber entscheiden, ob er sich und seine Familie vor diesen Gefahren schützen will oder nicht. Auf alle Fälle sollte man bedenken, das mit dem Hausstaub auch Allergene und Erreger im ganzen Raum verteilt werden.

So sind auch die Teppiche und Teppichböden voller Allergene und ganz besonders dann, wenn man Haustiere hat. 

Wir haben ein Textilhygiene Spray zertifiziert, das von internationalen Universitäten geprüft wurde und Milben zu 100 % sicher abtötet und aufgrund seiner patentierten Zusammensetzung desinfizierend wirkt.

Dieses Produkt kann über die THMS zertifizierten Dienstleister erworben werden. 

Dort erhalten Sie ggf. auch Equipment um bei Ihnen zuhause ihre Textilien gründlich abzusaugen. Oder Sie lassen den Service bei Ihnen vom Fachpersonal durchführen. 

Es gib sehr viele Anbieter, die Matratzen absaugen und das zu hohen Preisen und das obwohl es nicht gegen die Entstehung von Allergenen hilft. 

Das kann jeder selber unter Verwendung von Mikrofiltern erledigen, damit die Allergene nicht in den Raum geschleudert werden. 

Behandeln Sie Ihre Textilien mit dem wohl riechenden Parasitol Textilhygiene Spray mit leichten Sprühnebel aus der umweltfreundlichen Pump-sprüh Flasche aus ca. 40–50 cm eingesprüht ist das schon erledigt. Das THMS zertifizierte Parasitol Textilhygiene Spray ist einfach in der Anwendung und tötet Milben zu 100 % ab. 

Der feine Nebel dringt tief in das Gewebe ein und tötet die Milben sofort ab. Aufgrund der Zusammensetzung wirkt das Produkt zudem desinfizierend gegen Bakterien,Viren und Pilzsporen. 
Wirksame, von Internationalen Universitäten geprüfte Produkte mit THMS Zertifikat können Sie über unsere autorisierten THMS Dienstleister beziehen.


Voraussetzung für die THMS Hotel-Zertifizierung ist,

dass nach jedem Gast Wechsel die Matratzen und Kopfkissen nachweislich mit einem THMS zertifizierten Produkt behandelt wurden.
Alle 6 Monate werden die Matratzen rundherum unter Verwendung von Mikrofilter Systemen abgesaugt und Grund behandelt.
Danach werden Sie von dem verantwortlichen Textilhygiene Inspektor aus Ihrer Region ihr neues Zertifikat bekommen.